Start Projekte Girls High School (Kosele)
GEB Girls High School (Kosele)
Die Aufnahme des Schulbetriebes mit Beschulung von 64 kenyanischen Mädchen erfolgte mit der Offiziellen Schuleröffnung am 18. Februar 2002, in 2003 kamen weitere 70 hinzu.
In den Jahren danach wurden über 320 Mädchen zweiströmig in 8 Klassen pro Schuljahr beschult und voll versorgt.
Da ein Schulbetrieb wie dieser leider ohne Schulgelder nicht auskommt, jedoch nur ein Drittel der Eltern das Schulgeld aufbringen konnte und der Rest auch durch FABEG bezuschusst werden musste, waren wir gezwungen, Schülerinnen, deren Eltern nicht die Mittel aufbringen konnten, nach Hause zu schicken, es sei denn, sie waren z. B. durch AIDS ihrer Eltern zu Waisen geworden, sodass sie bei uns dennoch ihren Abschluss bekamen.
In 2009 wurde die Schülerzahl drastisch auf weniger als 110 Mädchen reduziert.
Grund dafür war eine ungewöhnlich lange anhaltende Dürre in ganz Zentral-Ostafrika (wie aus den Medien zu hören war).
Hätten wir mehr Eigenmittel oder Spenden aufbringen können, hätte dieser Krise entgegengestanden werden können.
In 2010 weist die Schule wieder 170 Schülerinnen auf.
Vier mal wurde bereits das Abitur mit Erfolg durchgeführt.